20.03 – 23.03.18

The Irish way of Grazing

Hier gibt es einen ausführlichen Bericht der Reise.

Vollweide, saisonale Abkalbungen, Low-input und Kerrygold sind Begriffe, bei denen deutsche Landwirte sofort an Irland denken. Auf der grünen Insel wird das Ziel, möglichst viel Milch aus Weidegras zu produzieren, professionell umgesetzt. Durch das Anwenden von einfachen Methoden zur Messung des Weideaufwuchses, Management- Tools sowie Frühjahrs- und Herbst-Weideplanern konnte die Nutzungseffizienz gesteigert werden. Das Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen pflegt einen regelmäßigen Wissensaustausch mit dem irischen Forschungszentrum Teagasc und irischen Weideexperten und -landwirten. Diese Kontakte haben wir genutzt, um eine kurze Fachexkursion nach Irland zu organisieren, bevor die Weidesaison in Deutschland beginnt.

Vom 20.03 bis zum 23.03.18 fliegen wir nach Irland und besichtigen an zwei vollen Tagen typisch irische Weidebetriebe und das Forschungszentrum Teagasc, um ein Bild von dem berühmten Weidemanagement zu erhalten. Die Reise dient zum internationalen Wissensaustausch und bietet die Möglichkeit, viele Fragen von irischen Weidelandwirten beantwortet zu bekommen.

Es wird um eine schnelle verbindliche Rückmeldung bis zum 24.01.2018 gebeten, damit die Flüge und Unterkünfte zeitnah zu möglichst günstigen Konditionen gebucht werden können. Die Anmeldung erfolgt über den in der E-Mail angegebenen Link. Die Kosten betragen ca. 500 €/pro Person. Darin enthalten sind die Kosten für den Hin- Und Rückflug, den Transfer nach Hamburg und zurück, sowie der Transport in Irland.

Wir freuen uns auf eine lehrreiche und interessante Tour.

Ihr Weideteam